Call Us +987 123 654
Mein Warenkorb0,00 €

Product was successfully added to your shopping cart.

Mit leguano Barfußschuhen 600 km auf dem spanischen Küstenweg

Dieses Jahr habe ich mir den spanischen Küstenweg zum Pilgern ausgesucht. Ich habe mich mit den leguanos knapp ein Jahr darauf vorbereitet.

Der Weg ist sehr unterschiedlich von der Beschaffenheit der Böden. Insgesamt verläuft der Weg durch vier Regionen. Das Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galizien. Jede Region stellt eine andere Herausforderung dar. Im Baskenland sind es die Berge, in Kantabrien die Asphaltstraßen, in Asturien der Waldboden und in Galizien vorrangig steinige Feldwege.

Keine Blasen, keine Rückenschmerzen

Für diesen Weg habe ich bewusst die Barfußschuhe von leguano ausgewählt. Die Vorteile sind für mich, dass sich die leguanos flexibel an den Weg anpassen können. Insgesamt bin ich 600 Kilometer gelaufen. Die leguanos wurden somit sehr intensiv genutzt. In 5 Wochen habe ich so täglich gut 15 bis 20 Kilometer zurückgelegt. Sehr viele Mitpilger hatten Schmerzen durch Blasen an den Füßen oder Rückenprobleme. Davon kann ich überhaupt nicht sprechen. Ich hatte weder Blasen an den Füßen noch Rückenschmerzen.

Bei der nächsten Pilgerreise dürfen leguano Barfußschuhe nicht fehlen

Ich habe das Modell primera marine genutzt. Ich wurde auf dem Weg sehr oft angesprochen, welche Schuhe ich denn tragen würde. Im Ausland sind die leguanos noch nicht so bekannt wie in Deutschland. Viele Menschen waren sehr interessiert an dem Modell. Und ich kann das verstehen. Für mich persönlich war es die richtige Entscheidung, leguanos Barfußschuhe für diesen Weg anzuziehen.

Wenn ich das nächste Mal pilgern gehe, dann dürfen die leguanos nicht fehlen! Ich möchte mich beim leguano-Team ganz kräftig bedanken. Ein tolles Gehfühl, den Jakobsweg so zu erleben. Macht weiter so!

Renke L.

Lest auch den Erfahrungsbericht: Mit leguanos unterwegs auf dem Jakobsweg und
Mit Barfußschuhen auf dem Jakobsweg