Call Us +987 123 654
Mein Warenkorb0,00 €

Product was successfully added to your shopping cart.

Auf Läufermesse zum leguano gekommen

Tatort: Läufermesse HM Berlin am Freitag den 30.3.12, nachmittag.
Wer: Paar aus Tübingen (Dieter Baumann Stadt). Sie rot in der ersten Runde, ich blau dann beim zweiten Treffen am Stand ne Stunde später.

Beratung am Stand: Plus: einfach gut, geduldig und ohne Druck, freundlich - kompetent, sehr begeisternd und authentisch. Toll auch die Läuferberatung, das Bremsen vor zu viel gehen/laufen mit dem Leguano. Minus (kleines): ein Hinweis auf das Laufseminar bei euch wäre schön gewesen .... haben wir auf der page jetzt gesehen ... wäre was für uns gewesen ...

Nun der erste Erfahrungsbericht:

Nach dem für uns doch ungewöhnlichen "Spontankauf" auf der Läufermesse des Halbmarathon in Berlin waren wir sehr, sehr gespannt auf den ersten Einsatz.
Wir wollten gleich nach dem Halbmarathon mit den Leguanos die Regenerationsläufe machen. Also noch zwei Tage Vorfreude ...

1ter Lauf Montag in Berlin: vom Gefühl etwa wie vor Weihnachten früher. Wir ziehen die Dinger an und sind soo gespannt auf das lockere Laufen damit. Nach draussen damit zu gehen ist im ersten Moment etwas komisch. Man denkt: huch... hab die Schuhe vergessen ...

Das 20 Minuten Laufen ist ungewohnt aber angenehm. Die Wahrnehmung des Untergrundes neu. Dicke Steine noch ein bisserl unangenehm ... bei dem einen oder anderen Schuhjogger ernten wir die ersten interessierten irritierten Blicke ... Das Fußgefühl ist sehr gut. Angenehmes Klima im Leguano. Besser als im Schuh, da ist mir meist zu heiß drin. Ab und zu zieht es am Fußgelenk und am Knie ganz leicht beim Lauf. Sonst alles prima !

2ter Lauf Dienstag in Berlin: jetzt sind wir ja schon Profis !! Beschwerde davor keine. Wir haben den ersten Lauf ohne größere Schäden überlebt. Die Regeneration nach dem HM ist suuper. Wieder 20 Minuten auf Asphalt, Stein und Sand. Das rechte Knie schmerzt leicht am Ende ... nur langsam steigern.

3ter Lauf Mittwoch in Stuttgart: heute starker Regen. Erster Nässetest. Tiefe Pfützen werden umlaufen oder übersprungen. Die Füße bleiben erstaunlich trocken. Heute keine Beschwerden beim Lauf auf Asphalt. Eine Schulklasse schreit: schaut mal der läuft mit "Hausschuhen"...

4ter Lauf Samstag in Tübingen: reiner Lauf im Wald. Der Matsch ist hoch. Regen. Wieder etwas ziehen im linken Fußgelenk. Knie ganz leicht. Dieses Mal werden die Füße nass. An den Seiten kommt der Stoff beim Auftreten in den nassen Matsch. Sonst wieder neue Wahrnehmungen des Waldbodens mit den Füßen.

Dann erster längerer Lauf im Wald: 45 Minuten und 7 Kilometer: ohne Probleme. Nur die dicken Steine auf dem Weg stören manchmal. Klima im Leguano ist klasse. Nicht zu kalt und nicht zu warm. Insgesamt kommen wir gut damit zurecht. Noch zeigen sich keine Beschwerden. Wir sind bisher aber auch schon im Haus nur barfuß gelaufen...

Nutzung bei Läufen bis hin zum Halbmarathon in 2012 sind bei uns geplant. Wir berichten dann mal wieder...

Fazit: 100 % empfehlenswert !!!! Wir machen schon kräftig Werbung für euch und warten mit den Enkeln schon gespannt auf die Kindergrößen. Wann gibts die ?

Soweit mal und vielen Dank für die Anregung zum Leguanolaufen....wir berichten dann nochmal nach einer längeren Testphase wie sich unser Laufen und (vielleicht auch) Leben verändert hat... Und wo gibt es das shirt aus dem Film mit dem Text drauf (ich lauf barfuss leguano.Du bald auch) ...

.... Gruß von R + T