Rückenschmerzen? Dagegen hilft Barfußlaufen

Zivilisationskrankheiten kommen in Industrienationen sehr häufig vor. Klassisches Beispiel sind Rückenschmerzen. Die resultieren oft aus Fußproblemen. Diese können durch regelmäßiges Barfußlaufen vermieden werden.

Unsere Füße tragen uns jeden Tag und wir behandeln sie denkbar schlecht. Was viele nicht wissen: Der komplette Bewegungsapparat ist von der Missachtung unseres Fundaments betroffen. Es kommt in der Folge zu Knie-, Hüft- und Rückenproblemen. Pfarrer Kneipp wusste es schon vor über hundert Jahren: Barfußlaufen auf geeignetem Untergrund stärkt den Gesamtorganismus. Insbesondere bei Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen, aber auch bei Knie- oder Hüftbeschwerden ist es ein wunderbares Mittel, den Bewegungsapparat wieder in Balance zu bringen.

Barfußlaufen kann Operationen vermeiden


Die Ursachen der Beschwerden werden oft nicht richtig erkannt, überflüssige Operationen an Knie, Hüfte und Rücken vorgenommen. Dabei ist die Erklärung recht einfach: Die häufigste Ursache ist das Gehen in Schuhen mit relativ steifer Schuhsohle. Diese sorgt nämlich dafür, dass wir Kulturmenschen einen Gehstil praktizieren, der kaum noch etwas mit der natürlichen Bewegung zu tun hat.

Die Schuhsohle wirkt durch ihre Inflexibilität wie eine Gipsschiene, wodurch nahezu die gesamte Fußmuskulatur "außer Betrieb" gesetzt wird. Dadurch können die Muskeln den Fuß nicht mehr in seiner ursprünglichen, dreidimensionalen Form halten, weshalb der Fuß quasi zusammenbricht. Die Folgen sind Platt-, Senk-, Knick- oder Spreizfuß, hallux valgus bis hin zu Fersensporn und Achillessehnenproblemen.

So oft wie möglich raus aus festem Schuhwerk


Unsere Füße und unser Rücken eine funktionelle Einheit. Die Stellung der Füße wirkt sich über Sehnen und Muskeln auf unsere gesamte Körperhaltung aus. Barfußlaufen kann Blockaden auflösen und so den Rücken „entlasten“. Also raus aus den unflexiblen Schuhen! Gönnen Sie Ihren Füßen etwas Gutes, laufen Sie so oft es geht barfuß und trainieren Sie damit Ihren gesamten Bewegungsapparat. Denn Fußprobleme – und damit Folgeerscheinungen wie Knie-, Hüft- und Rückenprobleme – lassen sich durch regelmäßiges Barfußlaufen oftmals lindern und sogar aus der Welt schaffen.

Tipp: Fangen Sie langsam an. Die Füße müssen sich erst an die wieder gewonnene Freiheit gewöhnen. Für den Anfang reichen ein paar Minuten. Sand, Wald und Wiesen eignen sich besonders gut. Später kann auch auf Asphalt und anderen glatten und harten Böden gelaufen werden.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
KOSTENLOSER VERSAND
UND RÜCKVERSAND
leguano Barfußschuhe bestellen und kostenfrei nach Hause liefern lassen
VERLÄNGERTES
RÜCKGABERECHT
Jetzt ist mehr für Sie drin: Verlängertes Rückgaberecht von 30 Tagen
QUALITÄT
MADE IN GERMANY
Handgefertigte Qualität und nachhaltige Produktion Made in Germany