Call Us +987 123 654
Mein Warenkorb0,00 €

Product was successfully added to your shopping cart.

Schmerztherapie: Interview mit Wolfgang Packi

Was hat Barfußgehen mit Schmerztherapie zu tun?

Der Mensch bewegt sich durch Muskelketten. Diese beginnt mit der Zehenmuskulatur – und da beginnt das Elend schon. Denn durch Schuhe wird der Fuß in seiner Funktion eingeschränkt, unsere Zehenmuskeln verkümmern und der Bewegungsapparat trainiert sich in ein muskuläres Ungleichgewicht. Warum? Weil die meisten Schuhe zu eng und zu stabil sind. Dann können sich die Zehen im Schuh nicht bewegen und der Rest der Muskelkette bis hoch zur Halswirbelsäule ist in ihrem Zusammenspiel gestört und das verursacht Schmerzen. Hier setzt die Biokinematik an.

Als Gründervater der Biokinematik darf wohl Walter Packi bezeichnet werden. Mit einem eigenständigen, mathematisch fundierten Ansatz therapierte er lange Zeit Schmerzen, ohne dass eine Operation nötig gewesen ist. Heute leitet sein Sohn Wolfgang Packi die Klinik für Biokinematik und führt seine bahnbrechende Behandlungsweise in Bad Krozingen fort. Er erklärt uns, warum das Zusammenspiel unserer Muskeln, beginnend an den Füßen, so wichtig ist:

Wolfgang Packi, Geschäftsführer der Klinik für Biokinematik

Biokinematik – was bedeutet das?

W.P.: Biokinematik ist eine Wortschöpfung aus Bio für das Leben und Kinematik für die Bewegungslehre. Der menschliche Körper bewegt. Sind die Bewegungsbahnen gestört, weil die Muskulatur nicht ruhig zusammenspielt, entsteht ein Funktionsfehler, dieser wird durch Schmerz ausgedrückt. Behebt man den Fehler, indem man die Muskeln therapiert, verschwindet der Schmerz.

Inwieweit helfen Ihre Therapien den Patienten mit Fußproblemen?

W.P.: Der menschliche Fuß hat 26 Muskeln, sowie zahlreiche Knochen, Sehnen und Gelenke. Wenn das Zusammenspiel dieser nicht mehr funktioniert, weil der Fuß z. B. lange in falsches Schuhwerk gezwängt wurde, verursacht das Schmerzen - aber nicht nur im Fuß, sondern auch in anderen Regionen des Körpers.

Mit welchen Beschwerden wenden sich Ihre Patienten an die Klinik für Biokinematik?

W.P.: Wir behandeln generell alle Schmerzerkrankungen, wie Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Migräne, Knieschmerzen und Meniskusriss, sowie andere Probleme wie Tinnitus, Schwindel und teilweise Asthma. Im Grunde jede Erkrankung, die mit der Muskulatur zusammenhängt.

Was kann jeder Einzelne präventiv für seinen Körper tun, um Beschwerden vorzubeugen?

W.P.: Bewegung ist der erste Schritt zur Gesundheit, jedoch das richtige Bewegen ist der Schlüssel. Der menschliche Körper muss in alle Richtungen beweglich sein, nach vorne, nach hinten, links und rechts. Stehen Sie auf, bewegen Sie Ihren Oberkörper nach hinten, machen Sie das Gegenteil vom Sitzen.

Was ist der Unterschied zwischen einer klassischen Physiotherapie und den Therapien der Klinik für Biokinematik?

W.P.: Der Unterschied liegt sowohl in der Diagnostik, sowie der Therapie. Knochen, Knorpel oder Bandscheiben betrachten wir nicht als Schmerzursache, diese liegt in der gestörten Muskulatur, die z. B. auf ein Gelenk einwirkt. Diese Muskulatur muss wieder ihre Funktion zurückerlangen, was durch Aktivierung geschieht. Dehnen, massieren usw. wie in der klassischen Physiotherapie findet bei uns keine Anwendung, da eine Linderung höchstens temporär eintritt.


Walter Packi und leguano-Gründer Helmuth Ohlhoff verbindet eine lange gemeinsame Geschichte.

Packi war sozusagen der Impulsgeber für die leguano-Barfußschuhe, welche das natürliche Gehen in geschützter Form möglich machen. Barfußgehen fördert den Aufbau der Fußmuskulatur und stärkt damit den gesamten Bewegungsapparat.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des geschützten Barfußgehens in unserem Artikel "Was sind Barfußschuhe"!

++++ Aktuell: versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ++++ Jetzt anmelden: Der leguano Newsletter! ++++