Call Us +987 123 654
Mein Warenkorb0,00 €

Product was successfully added to your shopping cart.

Kristin Lang mit leguano Barfußschuhen bei der Tischtennis-WM 2018

Vom 29. April bis 6. Mai 2018 fand die Tischtennisweltmeisterschaft im schwedischen Halmstad statt. Kristin Lang war dabei. Wir haben sie vor der WM  getroffen.

leguano: Frau Lang, Sie sind im Januar Mutter geworden – herzlichen Glückwunsch! - und trainieren schon wieder für die Ende April stattfindende Tischtennis-WM in Schweden. Wie sind Sie nach Ihrer Schwangerschaft so schnell fit geworden?

Lang: Ich habe auch während meiner Schwangerschaft regelmäßig Sport gemacht, damit ich wieder schneller einsteigen kann. Nach der Geburt war vor allem die zeitliche Komponente zu planen, was bis jetzt noch so ist und auch die nächsten Jahre so bleiben wird. Erst habe ich 4 Wochen nach der Geburt 2 x 15 Minuten trainiert und das Training dann immer weiter gesteigert. Auf 1 Stunde und das 2 - 3 x die Woche. Momentan versuche ich je nach Wettkampf am Wochenende 4 - 5 Einheiten zu absolvieren.

leguano: Seit 2016 trainieren Sie mit dem leguano aktiv. Was sind die größten Vorteile von leguanos gegenüber herkömmlichen Sportschuhen beim Tischtennis Training?

Lang: Im Sommer 2016 habe ich mich langsam an den Barfußschuh ran getastet. Schon nach ein paar Wochen habe ich gemerkt, dass ich schneller am Tisch bin. Als Betrachter von außen kann man dies vielleicht nicht so erkennen, aber ich habe gemerkt, dass ich in bestimmten Situationen schneller am Ball bin als vorher. Meine Fußmuskulatur ist kräftiger geworden. Zu Beginn hatte ich extremen Muskelkater unter den Füßen, dass ich manchmal dadurch nicht mehr so gut zu Hause barfuß laufen konnte. In meinen herkömmlichen Tischtennisschuhen und normalen Freizeitschuhen habe ich diesen aber dann sofort nicht mehr gemerkt. Dadurch ist mir klar geworden, dass ich diese Muskulatur beim Tischtennisspielen auch gar nicht einsetzen kann. Mir fällt es zusätzlich leichter mit dem Vorfuß zu arbeiten und mich auf diesen zu bewegen, was mir wieder zur mehr Schnelligkeit am Tisch verhilft.

leguano: Bei welchen Übungen lassen sich die größten Unterschiede zum „konventionellen“ Trainingsschuh feststellen?

Lang: Bei der Beinarbeit und für mich vor allem bei weiten Wegen. Früher bin ich oft zu den Bällen gerutscht, wenn diese schwer zu erreichen waren. Mit den leguanos mache ich automatisch einen Schritt mehr und bin wieder schneller zurück am Tisch.

leguano: Was raten Sie aus der Sicht einer Physiotherapeutin: Sind leguanos förderlich/gesund beim
Training?

Lang: Die leguanos sind aus meiner Sicht absolut empfehlenswert. Die untrainierte Muskulatur wird gekräftigt, Sehnen und Bänder werden gestärkt. Ich werde oft gefragt, ob ich nicht mit den Schuhen umknicke. Das bin ich noch nie. Und vor allem ist es nicht der Schuh, der uns vor dem Umknicken schützt, sondern Muskeln, Sehnen und Bänder. Je besser diese trainiert sind, desto besser ist mein Schutz vor dem Umknicken.
Allerdings empfehle ich eine langsame Umstellung, da es schnell zu Überbelastungen kommen kann, da die Muskulatur dies nicht mehr gewöhnt ist. Zu Beginn habe ich 2 x 30 Minuten pro Woche damit trainiert und das sukzessiv gesteigert, bis ich bei täglich 2 Einheiten war.
Es wird nicht nur die Fußmuskulatur gekräftigt, sondern auch Waden-, Oberschenkel, Hüftmuskulatur usw... Dies merkt man sehr schnell, wenn man zu Beginn zu viel mit den leguanos trainiert.

leguano: Wenn Sie Trainerin wären: Würden Ihre Schützlinge leguanos tragen?

Lang: Ich würde auf jeden Fall den Anreiz dazu geben. Entscheiden muss dies jeder selber für sich.

leguano: Würden Sie auch Ihren Kindern leguanos
anziehen? Wenn ja, wieso?

Lang: Für meine Tochter habe ich schon die leganitos zu Hause liegen. Gerade im Kindesalter ist es wichtig, dass die Fußmuskulatur sich dementsprechend entwickelt um Fußfehlformen wie z. B. Knick-, Senk-, Spreizfuß u. a. zu verhindern.

leguano: Welcher leguano ist derzeit Ihr Lieblingsschuh?

Lang: der aktiv anthrazit mit der grünen Sohle. Auch aufgrund der abriebfesten Sohle ist dieser leguano derzeit mein absoluter Lieblingsschuh. Die farbenfrohe Gestaltung weckt noch mehr Lust auf den Sommer und die kommende Saison.

leguano: Vielen Dank, Frau Lang. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der WM in Schweden!

Kirstin Lang mit leguano aktiv bei der Tischtennis-WM 2018

Kristin Lang ist deutsche Tischtennisspielerin und Physiotherapeutin. Sie wurde 2010, 2016 und 2017 deutsche Meisterin im Einzel und 2013 Europameisterin mit der Mannschaft sowie 2016 Europameisterin im Doppel an der Seite von Sabine Winter. Diesen Titel konnte sie 2018 erfolgreich verteidigen an der Seite von Nina Mittelham.