Call Us +987 123 654
Mein Warenkorb0,00 €

Product was successfully added to your shopping cart.

In Barfußschuhen keine Fersenschmerzen mehr beim Laufen

Es war sehr gut das ich euch auf der Messe getroffen habe, ich bin derjenige der die schwarzen Schuhe gekauft hat und auch mehrmals bei euch vorbei gekommen ist und seine alten Treter bei euch gelassen hat. Dazu noch folgende Begebenheit die mir gestern passiert ist, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

 

Die Leguano Erfahrung pur!

Ich laufe seit über 9 Jahren regelmäßig zwei mal die Woche eine Strecke von 6–8 km. Mehrere Halbmarathons und auch einen Marathon bin ich gelaufen.

Doch jetzt durfte ich feststellen das diese sogenannten „Laufschuhe“ nur Müll sind. Bereits seit mehreren Monaten konnte ich tageweise nicht mehr auftreten, ohne Schmerztabletten ging gar nix, da ich solche Schmerzen an der rechten Ferse hatte.

Den letzten „Vorfall“ hatte ich vor ca. 6 Wochen, daher setzte ich mit dem Laufen mehrere Wochen aus. Seit 2 Wochen laufe ich wieder, zwar nie schmerzfrei aber im Bereich der Toleranz
dachte ich. Nachdem ich, ganz wichtig , schmerzfrei die letzten zwei Tage den Leguano nicht abgelegt hatte, weil es ein phänomenales Lauferleben ermöglicht und einen ganz ins hier und jetzt befördert. Genau richtig für mich, der Laufmeditation praktiziert, passt.
Also alles super toll dachte ich, nur wollte ich nicht auch beim wöchentlichen Laufen den Leguano anziehen ich meinte es geht auch mit „normalen“ Laufschuhen. Irgendwas hat mich gewarnt, nur ich wollte es nicht wahr haben.

Dies stellte sich als fataler Irrtum heraus wie ich heute morgen leidlich feststellen musste nach dem ersten Auftreten spürte ich alt bekannte Fersenschmerzen, toll dachte ich, was mache ich nun ? Naja ohne 2 Schmerztabletten hätte ich heute nicht auftreten können.

Später habe ich den Leguano angezogen und bin die ganze Strecke von zu Hause über Kopfsteinpflaster, Beton, Kies, Kanaldeckel gelaufen und sagte mir : Niemals werde ich mehr einen Nike Schuh tragen, niemals auch nur mehr anrühren und die alten Schuhe sofort in die Tonne kicken.

Ich starte langsam, etwas verkrampft bevor ich nach und nach meinen Laufrhythmus fand und fast schmerzfrei dann in der Firma ankam. Was will ich damit sagen: na , ich denke von nun an werde ich den Leguano zu Rate ziehen und ab sofort nur noch in diesen Schuhe laufen, weil alles andere macht meiner Ansicht nach keinen Sinn mehr.

Einen Arztbesuch kann ich mir schenken, da ich ja schon mehrere mal dort war und es nicht im Bereich des Orthopäden liegt mir zu helfen, also zurück zur Natur und ab nun trete ich eben barfuß bis auf weiteres. Medicus curat, natura sanat.

Fortsetzung folgt

H. P.